Kinder

Ein besonderer Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkt im Rahmen des Familienrechts liegt bei Rechtsanwalt Christoph Lang bei der oft heftigst umstrittenen Frage kindschaftsrechtlicher Belange. Rechtsanwalt Christoph Lang ist selbst geschieden und hat nach der Trennung seine inzwischen studierende Tochter „großgezogen“. Gegenstand der kindschaftsrechtlichen Streitigkeiten sind entweder sorgerechtlicher Art: Im Rahmen des Aufenthaltsbestimmungsrechts wird geklärt, wo die Kinder ihren Lebensmittelpunkt haben (bei dem Vater oder bei der Mutter). Darüber hinaus wird, wenn diese Frage nicht streitig war oder geklärt ist, oftmals über die umgangsrechtliche Thematik gesprochen, im Rahmen welcher geregelt wird, wann und wie oft der nicht  ständig betreuende Elternteil die Kinder zu sich nehmen kann.

Problematisch ist, dass im Rahmen der kindschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen oftmals andere Ausgleichssysteme mitbetroffen sind: Wer die Kinder hat, bekommt Unterhalt für Kinder. Wer die Kinder hat, bekommt auch im neuen Unterhaltsrecht (seit 2008) vom anderen Elternteil Unterhalt dafür, dass die Kinder betreut werden.

Es gilt darauf hinzuwirken, dass die Kinder im Rahmen des Möglichen aus dem elterlichen Streitstand herausgehalten werden, da die Kinder nicht so sehr unter der Trennung der Eltern leiden, als vielmehr unter dem hiermit einhergehenden Konflikt. In aktueller Zeit gibt es hier zahlreiche Lösungs- und Gestaltungsmöglichkeiten, etwa bis hin zum Wechselmodell (gleichmäßige Aufteilung der Kinder unter den Eltern). In keinem anderen Gebiet ist die Inanspruchnahme professioneller Dritter (Psychologen, Sozialpädagogen etc.) so verbreitet, wie in kindschaftsrechtlichen Belangen.